Das Ingenieur­büro KIB Kanal Infor­ma­tion Bayern GmbH bietet Auf­trag­gebern aus Ab­was­ser­zweck­ver­band und Kom­mu­ne die best­mög­liche Unter­stüt­zung zur effi­zien­ten Ab­was­ser­be­seiti­gung. Dazu ge­hören im Einzelnen

  • die Ver­mes­sung des Kanal­netzes mit höchster Ge­nau­ig­keit durch Ein­satz neu­es­ter GPS-Geräte und Soft­ware,
  • das Er­stellen und Führen eines Lei­tungs­ka­tas­ters in einem Geo­in­for­ma­tions­system (GIS) zur Wasser/Ab­was­ser-Mo­del­lie­rung nach ISO 19113, je­doch mit deut­lich höherer Posi­tions­genauig­keit,
  • die Netzverwal­tung,
  • die Fremdwasser­redu­zie­rung und
  • das Erfassen von Indirekt­ein­leitern,
  • die Begehung von Kanal­groß­pro­filen und Sonder­bau­werken, ein­schließ­lich der Doku­men­ta­tion und Sanierungs­pla­nung,
  • das Ausarbei­ten eines Master­planes zur Erfas­sung und Sanie­rung von Grund­stücks­an­schlüssen,
  • die Dokumen­ta­tion von Kanal­schäden,
  • die Durchfüh­rung der Schadens­klassi­fi­zierung und
  • die Auswertung der Kanal-TV-Inspek­tion,
  • die Ausschrei­bung von Kanal­reini­gung, Kanal­inspek­tion und Kanal­sanierung,
  • die Projekt­steuerung, Bau­über­wachung und Kosten­kon­trolle bei allen erfor­der­lichen Sanie­rungs­pro­jek­ten, sowie auch
  • sämtliche Ausfüh­rungs- und Bau­zwischen-Finan­zie­rungs­leis­tun­gen im Rahmen eines Bau­ver­trages als General­über­nehmer.

Sprechen Sie uns an.

Unser Angebot für die öffentliche Hand:

Reduzierung der Erhaltungs­kosten.

Wie lange müssen Bau­in­ge­ni­eure in der Sied­lungs­wasser­wirt­schaft tätig sein, um ver­läss­lich sagen zu können, wie das wirt­schaft­lichste Kon­zept für die Sa­nie­rung und den Unter­halt von Ab­was­ser­ka­nälen im Detail aus­zu­sehen hat? Die per­sön­liche Erfah­rung aus Jahren, Jahr­zehn­ten ist dabei für uns nicht allein das Maß der Dinge.

Sie ist vielmehr der Grund dafür, dass wir die gleiche Sprache sprechen wie unsere Auf­trag­geber aus Ab­was­ser­zweck­ver­band und Kom­mu­ne, dass wir also mit öffent­lichen Auf­trag­gebern reden können, ohne an­ein­ander vorbei­zu­reden. Doch die Doku­men­ta­tion von Kanal­schäden be­zie­hungs­wei­se die Durch­füh­rung einer Schadens­klas­si­fi­zie­rung und die Aus­wer­tung der optischen In­spek­tion (Kamera­be­fahrung), vor allem aber auch die Be­ra­tung und Be­treu­ung rund um die Kanal­sa­nie­rung, egal ob in offener oder ge­schlosse­ner Bau­weise, erfor­dern weit mehr als nur sub­jek­tive Erfah­run­gen. Dieses Resümee ist unser Antrieb – und gab den Aus­schlag für die Gründung des Inge­ni­eur­büros KIB Kanal Infor­ma­tion Bayern GmbH.

Als hoch spezia­li­sierte In­ge­ni­eure nutzen wir syste­ma­tisch unser Wissen und er­gän­zen dieses um die besten Ver­fah­ren und Tech­ni­ken. Dazu ge­hören zum Bei­spiel die neueste Gene­ra­tion GPS-Geräte (die zenti­meter­genau eine exakte Ver­messung er­mög­lichen) und die neueste GIS-Soft­ware zur Doku­men­ta­tion und Be­triebs­füh­rung von Ab­was­ser­netzen. Auf dieser Grund­lage können wir das tun, was wir am liebsten tun und am besten können: gut beraten. So gut, so metho­disch und so neu­tral, dass die öffent­lichen Auf­trag­geber der KIB Kanal Infor­ma­tion Bayern GmbH die Kosten für Be­trieb und Erhal­tung von Ab­was­ser­leitun­gen und -kanälen sehr deut­lich redu­zie­ren können.

Heute steht unser Inge­ni­eur­büro des­halb längst nicht mehr allein mit der Münchner Stadt­ent­wäs­serung (MSE) im regen Aus­tausch, sondern mit Wasser­wirt­schafts­ämtern aus ganz Bayern. Das Inge­ni­eur­büro KIB Kanal Infor­ma­tion Bayern unter­stützt die öffent­liche Hand als ob­jek­tiver Partner, der hohe Ver­läss­lich­keit metho­disch garan­tiert: bei der Aus­schrei­bung von Kanal­reini­gung, Kanal­in­spek­tion und Kanal­sa­nie­rung wie auch bei der Pro­jekt­steu­e­rung, der Bau­über­wachung und dem Kosten­con­trolling. Was übrigens für alle Profile gilt, vom Haus­an­schluss bis zum Kanal­groß­profil. | Sprechen Sie uns an.